Donnerstag, 24. August 2017

[Rezension] Riders - Schatten und Licht

528 Seiten
16,99 € / 14,99 €
Klappenbroschur / eBook



Gideon Blake stirbt bei einem Unfall – eigentlich. Und doch findet er sich schwer verletzt im Krankenhaus wieder. Weitere merkwürdige Dinge geschehen: Seine schweren Knochenbrüche sind schon nach wenigen Stunden vollkommen ausgeheilt. Und wenig später überbringt ihm das geheimnisvolle Mädchen Daryn eine Botschaft: Er sei einer der vier Reiter, die die Welt retten müssen …
Denn ein fieser Haufen Dämonen ist direkt aus der Hölle gekommen, um die Erde zu ihrem zweiten Zuhause zu machen.

Als Gideon bei einem Unfall stirbt scheint sein Leben vorbei. Doch er erwacht putzmunter im Krankenhaus. Seine doch tödlichen Verletzungen heilen schon nach kurzer Zeit und ein geheimnisvolles Armband befindet sich plötzlich an seinem Arm. Nach und nach erfährt er durch das geheimnisvolle Mädchen Daryn, dass er zu den vier apokalyptischen Reitern gehört und eine Schar von Dämonen besiegen muss.

Die Idee des Buches konnte mich von Anfang an faszinieren, da mir die apokalyptischen Reiter zwar durchaus ein Begriff sind, ich jedoch bisher noch keine Geschichte über sie gelesen habe. Auch die Umsetzung kann sich sehen lassen. Gemeinsam mit Gideon begeben wir uns auf ein gefahrvolles Abenteuer voller Dämonen, wilden Pferden, magischen Waffen und beachtlichen Fähigkeiten. 

Furchtbar ansprechend fand ich es hierbei, dass Gideon zu Beginn des Buches gefangen genommen wird und den Verhörern sowie dem Leser nach und nach erzählt was alles bis zu diesem Zeitpunkt geschehen ist. Dabei mochte ich vor allen Dingen den Mix aus Vergangenheit und das "zurückkehren" in den Verhörraum, sowie die daraus entstehenden Gespräche.

Gideon ist immer noch dabei zu verarbeiten, dass sein Vater vor seinen Augen gestorben ist. Als Daryn dann auftaucht und ihm auch noch erzählt, dass er ein apokalyptischer Reiter ist, fällt es ihm furchtbar schwer dies zu glauben. Ich mochte an ihm, dass er stark mit sich selbst zu kämpfen hat, da er oftmals jähzornig und impulsiv ist.
Daryn schafft es Gideon teilweise aus diesem Loch zu ziehen. Aber die Beziehung der beiden gestaltet sich als sehr schwierig und durchläuft einige Höhen und Tiefen.
Sebastian, Bas genannt, ist der Besonnene der Truppe. Oftmals schafft er es Gideons Wut zu zähmen. Er strahlt eine Ruhe und Lebensfreude aus, die der Gruppe Auftrieb gibt.
Marcus und Gideon können sich ab dem ersten Moment nicht wirklich leiden. Daher ist es nicht verwunderlich, dass des Öfteren die Fäuste zwischen den beiden fliegen.
Der letzte der vier Reiter ist Jode. Er ist Brite und sorgte durch seine Sprachweise für gute Laune in der Truppe. Hat Gideon mit Marcus große Probleme, versteht er sich mit Jode von Beginn an super.

Etwas gestört hat mich das gleichablaufende Schema. Die Freunde suchen den nächsten apokalyptischen Reiter und werden von Dämonen angegriffen, sie können sich befreien und machen sich auf den Weg nach dem nächsten apokalyptischen Reiter. Dies fand ich doch etwas ermüdend, auch wenn die Orte immer wieder gewechselt werden und neue Szenen entstehen. Auch nachdem die vier Reiter zusammen sind, geht das Katz und Maus Spiel weiter.

Das Ende ist teilweise in sich abgeschlossen, lässt aber auch noch Fragen offen und gerade die letzten Sätze machen neugierig was nun im zweiten Band passieren wird.

Die Idee eine Geschichte über die apokalyptischen Reiter zu schreiben konnte mich gut unterhalten. Der zusammengewürfelte Trupp ist eine bunte Mischung, daher fliegen auch des Öfteren die Fetzen. 
Etwas gestört hat mich, dass das Buch nach einem gewissen Schema abläuft und man selten überrascht wird.
4 von 5 Hörnchen.


Reihe
1. Schatten und Licht
2. Feuer und Asche (noch nicht erschienen)

Vielen Dank an den Fischer Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.  
 

Kommentare :

  1. Kann dir zustimmen, einiges war wirklich vorhersehbar und nach Schema F.
    Aber die Thematik hat das alles wieder wettgemacht :-)

    Liebe Grüße

    Steffi

    Ich verlinke deine Rezension unter meiner. Wenn es für dich nicht okay ist, bitte Bescheidgeben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi,

      stimmt die Thematik war wirklich absolut genial und unverbraucht. Vielen Dank fürs verlinken!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hey Sandra,

    meine Rezension zu dem Buch hast du ja auch schon gelesen. Ich konnte mich ja so überhaupt nicht mit dem Buch identifizieren. Ich habe wirklich mein möglichstes gegeben, aber es konnte mich nicht erreichen. Dieser Schreibstil war für mich einfach zu verwirrend, sodass ich einfach froh war als ich die letzten Buchseiten erreicht hatte. ☹

    Liebe Grüße, Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Ruby,

      es gibt einfach manche Bücher mit denen man starke Probleme hat. Ich kam z.B. mit Simon Snow nicht klar, das Buch war auch nicht so dein Fall, wenn ich mich richtig erinnere.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
    2. Hey Sandra,

      oh ja. Simon Snow hat mich leider auch total genervt. Es ging nicht und ich habe mich regelrecht vorwärts gequält. -.-

      Liebe Grüße, Ruby

      Löschen
    3. Echt blöd, das es dir da auch genauso ergangen ist wie mir :-(

      Löschen
  3. Huhu Sandra,
    das klingt ja ziemlich gut. Ich habe das Buch auch schon da und bin schon gespannt darauf!
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Petra,

      ich bin gespannt, was du zu dem Buch sagen wirst. Und ob dich meine "Probleme" auch stören werden.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Hey Sandra, ich bin dann wohl auch eher #TeamRuby ;-) ... mein Buch war es leider auch nicht. Obwohl mich die Thematik wirklich sehr angesprochen hat und das Cover mehr als genial ist. Manchmal stimmt die Chemie einfach nicht. Was mich unter anderem störte, war das, was du ja auch beschreibst.... das gleichbleibende Schema. Irgendwie passiert einfach zu wenig.

    Liebe Grüße und Gute Nacht (ist ja schon etwas später)
    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lex,

      ich fand es ist schon viel passiert, aber irgendwie immer nur dasselbe. :-( Da gab es kaum Überraschungsmomente. Und ja manchmal hat man einfach Bücher, mit denen man absolut nicht warm wird.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  5. Hi Sandra,

    die Idee hört sich richtig spannend an, die apokalyptischen Reiter bieten eine tolle Basis für eine spannende Geschichte. Gibt es eigentlich auch eine Lovestory? So wie ich den Klappentext verstehe (und auch deine Rezi) eher weniger, oder?

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Desiree,

      doch es gibt eine Liebesgeschichte. Allerdings ist das zwischen den Beiden ein großes Auf und Ab. Da gibt es wenig Kussszenen oder ähnliches. Also sie steht nicht so im Vordergrund.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  6. Hallo Sandra,
    ah, jetzt hast du doch erst das Buch gelesen :o)
    Ich habe bislang auch noch keine Geschichte über die apokalyptischen Reiter gelesen. Das ist mal etwas Neues. Auch verspricht die "bunt zusammengewürfelte" Gruppe eine Menge Spaß. Eine sehr interessante Buchvorstellung :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      ja das stimmt, aber ich habe das andere Buch gleich danach gelesen und die Rezi geht auch gleich on, wenn ich es noch schaffe. ;-)
      Die Gruppe ist wirklich sehr unterhaltsam. Und das war auf jeden Fall einer der Pluspunkte.

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  7. Huhu Sandra-Schatz, <3

    du warst ja wieder super schnell mit Lesen :). Die Geschichte klingt auf jeden Fall interessant, auch wenn ein paar Dinge (leider) wiederholt werden und dadurch vorhersehbar werden. Die apokalyptischen Reiter kenne ich hauptsächlich durch Charmed, gelesen habe ich von ihnen aber auch noch nichts.

    Ich bin mal gespannt, wie dir Band 2 gefallen wird.

    Liebste Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ally-Schatz, <3

      tja die Zeiten des schnellen Lesens sind vorbei. Mein Mann wünscht sich, dass wir abends jetzt wieder mehr fernsehen zusammen gucken :-D Und da ich ab morgen wieder arbeite, werde ich dann keine große Zeit mehr dafür haben.
      Laura hatte mir erzählt, dass sie die a. Reiter aus X-Men kennt und du kennst sie aus Charmed. Mir waren sie bis zu dem Zeitpunkt zwar als Legende bekannt, aber das war es auch schon, aber dann scheinen sie zumindest in der Filmbranche schon ab und an verwendet worden zu sein.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  8. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    das Buch ist gestern bei mir eingezogen. Bereits bei der Vorstellung des Verlags wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Zwar habe ich jetzt nur dein Fazit gelesen, aber es ist schade, dass "Schema F" gewählt wurde. Ich bin gespannt, wie es mir gefallen wird.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lieblings-Uwe, <3

      ui dann freue ich mich auch schon auf deine Rezi dazu und ob du die gleichen Probleme haben wirst wie ich. Weißt du schon, wann du es lesen wirst?

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
    2. Wahrscheinlich Ende September/Anfang Oktober und ich werde berichten :)

      Löschen
    3. Super! Und das ist ja nicht mehr sooo lange.

      Löschen
  9. Hallo Sandralein! <3

    Wir haben uns ja schon im Auto über dieses Buch unterhalten und ich bin echt so, so gespannt, wie es mir gefallen wird. Ich kenne die apokalyptischen Reiter aus dem letzten X-Men Film und bin gespannt, wie ihre Geschichte hier umgesetzt wird. In einem Buch sind sie mir nämlich bisher noch nicht begegnet :) Und ich bin neugierig, ob ich das Schema F auch sehe oder nicht ;)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lauralein, <3

      ich bin ebenfalls sehr neugierig wie du das Buch finden wirst und ob dir das Schema F über den Weg läuft ;-) Ich denke bei Gelegenheit muss ich mir den X-Men Film auch mal anschauen.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  10. Guten Morgen liebe Sandra,

    "Riders Schatten und Licht" klingt unglaublich spannend und ich habe ea sofort auf meine Wunschliste gepackt. Stimmt, ein Buch nur über die Apokalyptischen Reiter habe ich auch noch nie gelesen. :)
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Cindy,

      die Idee war wirklich mal etwas anderes und spannend ist es durchaus. Auch wenn irgendwann gefühlt alles gleich abläuft, aber vielleicht empfinde auch nur ich so.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  11. Hallo Sandra,

    ich bin durch die "Gebannt-Trilogie" ein Fan der Autorin und möchte Riders auch auf jeden Fall lesen. Gerade die Thematik reizt mich total, vor allem weil ich noch nichts von Apokalyptschen Reitern gehört habe. Klingt auf jeden Fall sehr spannend. Ich hoffe ich muss nicht zu lange auf dieses Buch warten.

    Deine Rezi hat mich auf jeden Fall sehr neugierig gemacht und möchte das Buch am liebsten sofort lesen. Danke fürs Neugierigmachen ;)

    Liebe Grüße,
    Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Caterina,

      die Gebannt-Trilogie habe ich noch nicht gelesen, aber Band 1 befindet sich schon auf dem SuB. ;-)
      Die Thematik ist wirklich toll und ich wünsche dir jetzt schon viel Spaß mit den apokalyptischen Reitern.
      Vielen Dank für deine lieben Worte.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  12. Hallo Sandra,
    von dem Buch hast du mir ja schon berichtet.
    Die Thematik finde ich ja sehr ansprechend und die Autorin mag ich durch ihre andere Reihe ja auch schon. Nur das immer gleiche Schema hat mich nun überrascht, finde ich schon schade. Da hat sie eine so tolle Idee und schafft es nicht, sie auch so interessant umzusetzen.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      ich finde es auch mega schade, dass die Autorin ihre Idee nicht zu 100% umsetzen konnte und es irgendwie das gleiche Schema ist, aber davon abgesehen ist die Geschichte echt gut.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen