Sonntag, 29. Oktober 2017

[Rezension] Nicht nur ein Liebesroman

416 Seiten
18,99 € / 12,99 €
Hardcover / eBook



Die siebzehnjährige Sloane hätte nie gedacht, dass sie nach ihrem Umzug von New York nach Florida so schnell Freunde finden würde – vor allem nicht in der glamourösen Vera und ihrem Zwillingsbruder, dem ernsthaften und stillen Gabe. Durch sie beginnt Sloane, sich ganz allmählich zu öffnen. Und lernt bei ihrer Suche nach einem verschollenen Bild schließlich sogar, wie viel Liebe im Leben und in ihr steckt ...

Sloane zieht mit ihrer Familie von New York nach Florida. Dort will ihr Vater, der ein bekannter Autor ist, seine Schreibblockade überwinden. Sloane lernt unterdessen auf einer Party die Zwillinge Vera und Gabe kennen. Schon nach kurzer Zeit ist Sloane ein fester Bestandteil der Clique um Vera und Gabe. Und gerade Vera hat einen Narren an Sloane gefressen. Als Sloane erfährt, dass ausversehen eines der selbstgemalten Bilder der verstorbenen Mutter von Gabe und Vera verkauft wurde, macht sie sich zusammen mit Gabes bestem Freund Remy auf die Suche nach dem verschollenen Bild.

Anhand des Klappentextes und des Titels war ich ein wenig unschlüssig, ob das Buch nun eher in Richtung Liebesgeschichte oder in die Richtung der Suche nach dem Bild gehen würde. Nach dem lesen des Buches kann ich sagen, dass es ein Mix aus Beidem ist. Wobei der Fokus eindeutig nicht auf der Liebesgeschichte liegt, diese ist für mich eher eine Randnotiz. Viel mehr legt die Autorin den Fokus auf Themen wie Freundschaft, Vertrauen und die Wahrheit. Die Suche nach dem Bild nimmt aber auch einen gewissen Rahmen in der Geschichte ein. Gerade diese Suche hat mir gut gefallen, da Sloane und der Leser auf unterschiedliche Menschen stoßen, die alle einen guten Grund hatten das Buch zu kaufen bzw. es wieder zu verkaufen. Dennoch empfand ich teilweise die alltäglichen Erlebnisse als zu dominant. Ich hätte mir gewünscht, dass die Suche noch mehr im Fokus gestanden hätte.
Ich kann auch nicht sagen, dass ich mich gelangweilt habe, aber irgendwie fehlte mir das gewisse Etwas um begeistert zu sein. So kam es mir vor, als wenn ich eine nette Geschichte gelesen hätte, die man lesen kann, aber auch nichts verpasst hat, wenn man sie nicht gelesen hat.

Ein kleiner Pluspunkt war für mich, dass man als Leser quasi in die Geschichte geworfen wird und es keine langen Ausuferungen über Sloanes Vorgeschichte gibt. Vielmehr ist man sofort mitten drin im Geschehen. Auch lernt man gleich zu Beginn die drei Hauptpersonen der Geschichte (Sloane, Gabe und Vera) kennen. Vor allen Dingen Sloane mochte ich ab der ersten Seite wahnsinnig gerne. Gerade ihr doch sehr loses Mundwerk sorgte für einige Schmunzler bei mir. Zudem ist sie jemand der sich nicht über den Mund fahren lässt und für ihre Freunde und ihre Familie einsteht. Ungerechtigkeit kann Sloane überhaupt nicht ab.
Ein wahres Energiebündel ist Vera. Sie strahlt eine Lebensfreude aus, die einen einfach nur mitreißen kann. Daher war es für mich auch nicht sonderlich verwunderlich, dass Vera ihr Herz auf der Zunge trägt.
Dafür ist ihr Zwillingsbruder Gabe eher das Gegenteil von Vera. Er wirkt teilweise sehr verschlossen, was ihn für Sloane so anziehend macht.
Weitere Freunde von Vera und Gabe sind Aubrey, Remy und Frank. Gerade Frank war ein Charakter den ich unheimlich gerne mochte. Da er einfach besonders und irgendwie anders ist.

Um es kurz zu fassen: Dieses Buch ist ein netter Zeitvertreib für Zwischendurch. Die Geschichte ist keineswegs schlecht, aber mir fehlte das gewisse Etwas um total in die Geschichte abtauchen zu können. Etwas mehr Fokus auf die Suche nach dem Bild hätte der Geschichte in meinen Augen gut getan.
Dafür gibt es 4 von 5 Hörnchen.


Reihe
Hierbei handelt es sich um einen Einzelband.

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.  
 

Kommentare :

  1. Huhu Sandra-Schatz, <3

    das Buch steht auf meiner Wunschliste und es reizt mich immer noch, auch wenn dir das gewisse etwas gefehlt hat. Mal sehen, ob es irgendwann noch bei mir einziehen wird.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Ally, <3

      schön das dieses Köki auf deiner Wuli steht. Ich denke, du machst nichts verkehrt damit, wenn es irgendwann bei dir einziehen wird.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo Sandra

    Ich kann mich da deiner Meinung nur anschliessen. Ich fand es eine nette Geschichte, die mich aber nicht völlig begeistern und in seinen Bann ziehen konnte.

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Favola,

      schön das wir einer Meinung sind, auch wenn uns beiden das gewisse Etwas gefehlt hat um restlos begeistert zu sein. Es ist ja trotzdem kein schlechtes Buch. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Ich stecke aktuell mitten im Buch und bin glaube noch am Anfang des Spannungsbogens :)! Mal sehen ob es mir am Ende auch so geht wie dir, und ich vielleicht etwas gelangt bin, aber ansonsten kann ich dir nur zustimmen, für Zwischendurch ist das Buch genau das richtige.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Piglet,

      schön das wir einer Meinung sind. So richtig mega viel Spannung kommt in dem Buch ja auch nicht vor. Aber nett ist es trotzdem :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Hallo Sandra,

    ich muss erstmal sagen, dass das Cover schon mal total ins Auge fällt! Dass es um Freundschaft und Vertrauen geht, hört sich sehr schön an, allerdings relativierst du deine doch ziemlich positive Rezi etwas, wenn du schreibst, es ist ein Buch für Zwischendurch ;-) Ich suche ja immer besondere Schätze, denn mein SUB ist schon ziemlich voll! :-D

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Desiree,

      das Cover ist mir auch sofort ins Auge gesprungen. Aber ich muss sagen, dass echt fast alle Köki Cover super schön aussehen.
      Ja, also um ehrlich zu sein, würde ich dir das Buch nicht unbedingt empfehlen. Es ist gut geschrieben, aber nicht wirklich etwas besonderes. Hach, schwierig zu beschreiben :-D

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen