Samstag, 17. Juni 2017

[Rezension] Vermählung

576 Seiten
12,99 € / 8,99 €
Taschenbuch / eBook



Mrs. Bennets Leben dreht sich nur um das Eine: Wie kann sie es bloß schaffen, dass ihre Töchter endlich den Richtigen finden? Zumindest für Jane, die Älteste, gibt es Hoffnung: Chip Bingley, der attraktive Arzt, der noch vor Kurzem als Bachelor in der Fernsehshow „Vermählung“ vergeblich nach der großen Liebe suchte, zieht in die Kleinstadt. Und gleich beim ersten Zusammentreffen knistert es zwischen Chip und Jane. Doch was ist mit Liz Bennet? Chips Freund, der ungehobelte Neurochirurg Fitzwilliam Darcy ist definitiv keine Option! Dennoch scheinen die beiden nicht voneinander lassen zu können …

Sehr zu Mrs Bennets Leidwesen sind alle ihre fünf Töchter noch unverheiratet und dabei ist ihre älteste Tochter schon vierzig Jahre alt! Als jedoch die Neuigkeit die Runde macht, dass der attraktive Arzt Chip Bingley demnächst in die Stadt ziehen wird, ist Mrs Bennets Ehrgeiz geweckt. Chip hat vor Kurzem noch den Bachelor in der Fernsehshow "Vermählung" gespielt und würde doch so gut zu ihrer ältesten Tochter Jane passen. Und auch sein bester Freund Darcy wäre perfekt für Janes Schwester Liz. Doch zwischen Liz und Darcy fliegen ab dem ersten Moment die Fetzen.

Vor vielen Jahren habe ich den Film zu "Stolz und Vorurteil" gesehen. Allerdings konnte ich mich nur noch dunkel an die Geschichte erinnern. So konnte ich ganz unvoreingenommen an das Buch herangehen. Dennoch hatte ich so meine Anfangsschwierigkeiten mit der Geschichte. Dies liegt teilweise an dem außergewöhnlichen Schreibstil. Ich vermute, dass er in die Richtung der Originalgeschichte gehen soll. Ich brauchte jedoch ein wenig, eh ich damit klar kam. Ansonsten werden zu Beginn auch sehr viele Nebensächlichkeiten in die Geschichte eingebaut. Die sorgte dafür, dass ich hin und wieder ein wenig aus dem Lesefluss gerissen wurde.
Ab gut der Mitte des Buches gefiel mir die Geschichte dann richtig gut und ich konnte das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen. Natürlich geschieht wenig überraschendes, dennoch mochte ich die Geschehnisse und Entwicklungen unglaublich gerne.

Liz ist die zweitälteste der Bennet Schwestern und lebt wie ihre große Schwester Jane nicht mehr Zuhause. Die Tage und Wochen bei ihrer Familie machen ihr bewusst wie verschroben und komisch ihre Familie teilweise ist. Liz versucht nach und nach die Probleme, die die Familie Bennet betreffen, anzugehen. Aber auch ihr eigenes Leben gerät gehörig ins Wanken als sie Darcy kennenlernt.
Jane ist die älteste Bennet Schwester und möchte unbedingt Kinder haben. Schließlich tickt ihre biologische Uhr. Die Kupplungsversuche ihrer Mutter, Jane mit Chip zusammenzubringen, scheinen Früchte zu tragen, doch dann passiert etwas womit niemand gerechnet hat.
Mr und Mrs Bennet könnten unterschiedlicher nicht sein. Oft fragt man sich, wie die beiden jemals zusammenfinden konnten. Mrs Bennet ist kaufsüchtig und legt sehr viel Wert auf die Etikette. Mr Bennet hat einen herrlichen Sinn für Humor und Sarkasmus, er war mein heimlicher Liebling unter den Charakteren.
Darcy tritt erst relativ spät in den Vordergrund. Zu Beginn weiß man bei ihm nicht so wirklich woran man ist. Ich mochte, dass er nicht so leicht zu durchschauen war. Und auch die Liebesgeschichte zu Liz wird eher dezent gehalten und gerät erst in der zweiten Buchhälfte so richtig ins rollen.

Als Leser kommt man nicht umhin festzustellen wie verschroben aber auch liebenswert Familie Bennet ist. Mir hat es wahnsinnig gut gefallen, dass nicht nur Liz und Jane gut ausgearbeitet wurden, alle Bennets haben Charakter und Tiefgang. Ich fand es klasse, dass im Verlauf des Buches auch deren Geschichten weitererzählt und entwickelt wurden.

Eine wunderschöne Familien- und Liebesgeschichte à la "Stolz und Vorurteil". Man muss Liz und Darcy einfach mögen und lieben, aber auch die restlichen Charaktere können punkten. Nur an den Schreibstil musste ich mich zu Beginn erst gewöhnen.
Für Fans von Jane Austen ein Muss!
4 von 5 Hörnchen.


Reihe
Hierbei handelt es sich um einen Einzelband.

Vielen Dank an den HarperCollins Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.  
 

Kommentare :

  1. Hallo liebe Sandra,

    deine Rezension gefällt mir richtig gut, du hast das Buch gut herausgearbeitet. Das ist mir irgendwie nicht gelungen, wie ich gerade festgestellt habe, habe ich ein bisschen was vergessen, aber egal. :D
    Ich konnte das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen. Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cindy,

      vielen Dank für dein Kompliment, das freut mich sehr. :-)
      Weißt du schon wann deine Rezi erscheinen wird? Ich freue mich schon sehr auf sie, möchte schließlich wissen wie viele Sterne es geworden sind. ;-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
    2. Guten Morgen liebe Sandra,

      sehr gerne. :) Meine Rezension soll am 26.6.2017 erschienen.
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen
  2. Huhu meine allerliebste Sandra, <3

    deine Rezi musste ich natürlich unbedingt noch lesen. Ich habe den Film über die Bennets schon des Öfteren gesehen, daher werde ich das Buch nicht lesen, aber dennoch war ich sehr auf deine Meinung gespannt. Schön, dass es dir so gut gefallen hat und du alle Charaktere so gerne mochtest. Wie immer toll geschrieben :)

    Drück dich,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ally-Schatz, <3

      ich denke ich werde mir den Film demnächst auch mal wieder anschauen. Einfach um zu sehen wie die einzelnen Charaktere umgesetzt wurden. Und ich denke, dass man den Film und das Buch nur grob miteinander vergleichen kann, aber mal schauen.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Hey Sandra,

    ich habe den Film dazu vor Ewigkeiten gesehen und muss gestehen, dass ich mich nur noch Dunkel daran erinnern kann. Schwierige Schreibweisen finde ich leider immer etwas ungeschickt, da man einfach umdenken muss daher habe ich mich auch erstmal gegen das Buch entschieden. Aber es klingt im Großen und Ganzen sehr interessant :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruby,

      mir geht es wie dir, habe den Film vor Ewigkeiten gesehen und weiß eigentlich nur noch das Ende :-D
      Das Buch ist wirklich sehr interessant, wenn man sich darauf einlassen kann. Ich kann also verstehen, dass du das Buch erst mal nicht lesen möchtest.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen