Mittwoch, 14. Juni 2017

[Rezension] Stadt der tanzenden Schatten

 Carlsen 
304 Seiten
16,99 € / 11,99 €
Hardcover / eBook



Endlich Sommer. Sierra freut sich auf entspannte Tage mit ihren Freunden und auf ihr erstes großes Kunstprojekt: ein Drachen-Wandbild. Doch als bei einer Party ein Toter auf sie zustolpert, ihr Großvater plötzlich wirres Zeug redet und eins der Porträts an Brooklyns Häuserwänden Tränen weint, ist klar, dass diese Ferien alles andere als entspannt werden. Durch den Sprayer Robbie erfährt Sierra auch warum: Sie gehört zur geheimen Zunft der »Shadowshaper«, d.h. sie kann mit den Geistern ihrer Ahnen Bilder zum Leben erwecken. Aber jemand hat es auf Leute wie sie abgesehen!

Sierra hat sich in ihren Sommerferien ein neues Kunstgroßprojekt vorgenommen. Sie möchte einen riesigen Drachen an eine Hauswand malen. Alles kommt jedoch anders als sie auf einer Party von einem Toten verfolgt wird, Bilder an den Häuserwänden plötzlich verblassen und ihr verwirrter Großvater sich immer wieder für irgendetwas bei ihr entschuldigt von dem Sierra keine Ahnung hat. Als Sierra Robbie kennenlernt erfährt sie, dass sie, wie Robbie, zur geheimen Gruppe der Schattenbildner gehört.

In diesem Buch wird für mich eine neue Idee im Bereich des Jugendbuches sehr gut umgesetzt. Die Idee der Schattenbildner ist innovativ, fantasievoll und bezaubernd. Gespannt verfolgte ich wie Sierra nach und nach in diese Gabe hineinwächst. Dabei erlebt sie auf ihrem Weg bis zum Finale sehr viel spannendes. Das Tempo im Buch ist daher sehr hoch. Selten kommen Sierra und der Leser dazu einmal in Ruhe Luft zu holen. Normalerweise stört mich dieser schnelle Erzählstil nicht. Hier hätte ich mir jedoch gewünscht, dass der Autor sich bei manchen Stellen einfach mehr Zeit genommen hätte.

Kommen wir zu den Charakteren der Geschichte. Leider konnte ich, bis auf Robbie, zu keiner der Personen eine Bindung aufbauen.
Sierra ist die Protagonistin der Geschichte und hat ziemlich viel zu verarbeiten. Ihr normales Leben wird komplett auf den Kopf gestellt als sie von ihrer Gabe erfährt. Sierra nimmt all dies aber relativ gut auf und arbeitet sich schnell in ihre neue Aufgabe ein. Allerdings ist Sierra an manchen Stellen sehr aufbrausend und temperamentvoll. Ich finde, ihr fehlte teilweise der Respekt vor der älteren Generation. 
Robbie ist ebenfalls ein Wandmaler und Schattenbildner. Zu Beginn scheint er immer in den brenzligen Situationen zu verschwinden, daher ist es nicht verwunderlich, dass Sierra ihm zu Beginn sehr misstrauisch gegenüber steht. 
Sierras Großvater ist mittlerweile aufgrund seines Herzinfarkts nicht mehr der Alte. Er redet so gut wie gar nicht mehr. Dabei wünscht sich Sierra doch so furchtbar viele Antworten von ihm.
Neben Sierras Großvater lernen wir auch ihre restliche Familie, die Freunde von ihrem Großvater und ihre eigenen Freunde kennen. So muss man sich viele spanische Namen merken. Ich hatte teilweise meine Probleme die verschiedenen Charaktere auseinander zu halten.

Da Sierra puertoricanischer Abstammung ist, wird in ihrer Familie sehr viel Spanisch gesprochen. Dies hat mich irgendwann einfach nur noch genervt, da es oftmals keine Übersetzung gab. Natürlich macht die Sprache und Sierras Abstammung auch einen Reiz der Geschichte aus, mich hat es allerdings hauptsächlich genervt.

 Gegen Ende des Buches zieht der Autor das Tempo noch mal gehörig an und lässt es in einem packenden Showdown enden.
Das Buch ist in sich abgeschlossen. Jedoch habe ich auf goodreads gesehen, dass es sich hierbei um eine Trilogie handelt, was es für mich nicht unbedingt gebraucht hätte.

Jede Menge Spannung und Action bietet "Stadt der tanzenden Schatten". Auch die Idee der Schattenbildner ist neu und unverbraucht. Leider störten mich die vielen spanischen Sätze und ich konnte nur zu einer Person eine Bindung aufbauen. Ich bin mir jedoch sicher, dass gerade das lateinamerikanische Flair viele begeisterte Leser finden wird. 
Am Ende vergebe ich sehr, sehr gute 3 von 5 Hörnchen.




Reihe
1. Stadt der tanzenden Schatten
2. Shadowhouse Fall (erscheint im Original voraussichtlich im Sep. 17)
3. ?

Vielen Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.  
 

Kommentare :

  1. Guten Morgen!

    Ich habe das Buch auch daheim liegen, weil mich das Cover und der Klappentext sehr begeistert haben! Ich bin mal gespannt, ob es mir auch so schwer fällt, Bindungen zu den Charas aufzubauen. Ich kann total verstehen, dass dich das gestört hat!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Desiree,

      das Cover ist echt super schön und auch beim Klappentext kann ich dir nur zustimmen. Ich bin mir sicher, dass dich das Buch (und die Charaktere) mehr überzeugen können als mich. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo Sandra,

    eigentlich dachte ich das dieses Buch ein Must Have für mich wird, nach deiner Meinung, bleibe ich da lieber etwas zurückhaltend. Du hast mit der Sprache und der Beziehung zu den einzelnen Charakteren, Punkte genannt, die es bei mir auch schwer hätten.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cindy,

      Laura und Ally haben das Buch auch bekommen. Vielleicht wartest du deren Meinungen erst mal ab. Ich kann mir nämlich durchaus vorstellen, dass das Buch etwas für dich wäre. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Liebe Sandra,

    ich möchte dich noch kurz an die Kommentar-Challenge 2017 erinnern :) Einschließlich heute (15.06) ist noch Zeit, die Kommentare für den Mai einzutragen. Vielleicht kommst du noch fix dazu?

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,

      oh das ist mir diesen Monat total durchgerutscht. Vielen Dank für deinen Hinweis, da werde ich doch gleich meine Zahlen eintragen :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Hallo Lieblings-Sandra <3,

    ich war ja schon bei der Vorstellung des Buches skeptisch und hatte es daher nicht angefragt. Nachdem ich in den letzten Tagen ein paar positive Rezis gelesen hatte, wollte ich es nun lesen. Deine Rezi stimmt mich nun wieder etwas nachdenklicher. Auch der Punkt, bzgl. einer evtl. Trilogie gefällt mir hier nicht wirklich, denn auch ich dachte, es wäre ein Einzelband.

    Mal schauen, ob es bei mir einziehen wird und wie Ally es gefällt ;) Ein Must-Have ist es im Moment jedenfalls nicht.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lieblings-Uwe, <3

      was die Trilogie angeht, kann ich dich beruhigen. Dieses Buch lässt sich auch wunderbar als Einzelband lesen. Es ist in sich abgeschlossen. Ich bin auch schon sehr auf Allys und Lauras Meinung gespannt. Ich bin durchaus der Meinung, dass du das Buch vielleich nicht so kritisch sehen wirst wie ich.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  5. Hey Sandra!

    Jetzt komme ich auch endlich dazu, Deine komplette Rezi zu lesen :) ich hatte ja weniger Probleme mit der Sprache, sondern eher mit dem Kulturbomben, die mir zu wenig ausgeführt wurden. Ich wollte ja so gerne mehr über die Lateinamerikanische Kultur erfahren, aber stattdessen hatte ich am Ende mehr Fragen als Antworten. Das fand ich nervig...auch ist eben alles sehr oberflächlich, aber das war ja irgendwie das Tempo der Geschichte.

    Lieben Gruß

    Rica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Rica,

      mit der Sprache hat sich ja jetzt geklärt, dass du Spanisch sprichst. Da waren für dich die spanischen Sätze bestimmt sehr cool.
      Durch das Tempo geht wirklich sehr viel verloren. Normalerweise bin ich ein Fan von solchen Geschichten, aber hier hat es mich einfach gestört.
      Und stimmt, über die Lateinamerikanische Kultur haben wir nicht so viel gelernt.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  6. Huhu Sandra-Schatz, <3

    hm das klingt ja leider nicht ganz so toll wie erwartet. Ich bin echt gespannt, wie mir das Buch gefallen wird. Und ich hoffe doch sehr, dass ich etwas mehr Bindung zu der Prota aufbauen kann, sonst wird für mich das Lesen auch weniger freudig.

    Ich hatte irgendwie eh im Kopf, dass es eine Trilogie wird. :)

    Drück dich,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Allylein, <3

      ich bin mir fast sicher, dass dir das Buch besser gefallen wird als mir. Das mit der Trilogie hatte ich auch noch so halbwechs auf dem Schirm, aber ich finde es hätte keine Trilogie werden müssen.
      Wünsche dir viel Spaß mit dem Buch!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  7. Huhu Sandra,
    ich habe mich ja schon mit dir ausführlich über das Buch ausgetauscht. Auch an dieser Stelle möchte ich dir noch einmal für das schöne Gespräch danken. Wir haben ja in einigen Punkten ähnlich empfunden.
    Deine Rezension habe ich sehr gerne gelesen. Ich überlege immer noch, ob ich mir den zweiten Band zulegen werde, wenn er denn auf dem Markt erscheint. Ich tendiere mittlerweile zu ja. Irgendwie möchte ich gerne wissen, wie es weitergeht. Auch würde ich gerne mehr über die Gemeinschaft der Schattenjäger und ihre Bilder erfahren :o)

    Schauen wir mal :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      ich fand unser Gespräch auch mega toll und ich finde man hat dadurch manchen Stellen im Buch oder Dingen eine ganz andere Bedeutung gegeben.
      Du musst den zweiten Band lesen. Ich möchte schließlich auch wissen wie er dir gefällt und wie die Gemeinschaft der Schattenjäger zusammenwächst ;-)

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
    2. Na dann: Wird er gelesen. Aber du musst dich noch etwas gedulden. Ich muss die deutsche Fassung abwarten. Englische Bücher sind nichts für mich ;o)

      Wir sollten so ein Gespräch unbedingt öfters bei anderen Büchern wiederholen.
      Ich freue mich auch schon auf unsere erste Leserunde :o))))

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    3. Super und da habe ich kein Problem mit, ich gedulde mich sehr gerne :-)
      Mit den englischen Büchern geht es mir auch so.
      Ja, das müssen wir auf jeden Fall wiederholen. Die LR könnten wir in der übernächsten Woche mal ins Auge fassen, wenn du magst :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
    4. Sehr gerne. Wir müssen nur schauen, ob dann zufällig bei einem von uns ein Rezensionsexemplar zwischenspringt. Aber dann können wir ja vielleicht in der Woche ein wenig vom Tag her variieren (?) Was sagst du?
      Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr darauf :o))))

      Welches der beiden Bücher würdest du gerne lesen? Weißt du das schon?

      Löschen
    5. Ja, ich denke auch wir können das spontan entscheiden. Vielleicht würde es bei mir auch schon die kommende Woche passen. Aber ich kann mich einfach per WA bei dir melden.
      Mhh eigentlich ist es mir egal. Beide Bücher haben ihren Reiz. Hast du einen Favoriten?

      Löschen