Freitag, 7. April 2017

[Rezension] TodHunter Moon Fährtenfinder

 Hanser 
384 Seiten
17,00 € / 12,99 €
Hardcover / eBook



Die junge Todi steht vor einem aufregenden Ereignis: Mit 12 Jahren wird sie endlich von ihrem Vater in die Rituale der FährtenFinder eingeweiht. Kurz darauf ist Todis Vater spurlos verschwunden. Gemeinsam mit ihrem Freund Oskar begibt sich Todi zum Zaubererturm, weil sie sich Hilfe vom Außergewöhnlichen Zauberer erhofft. Dieser ist niemand anderes als Septimus Heap. Und er hat es gerade mit einem mächtigen Feind zu tun: dem Hexer Oraton-Marr, der den Palast der Eisprinzessin in seine Gewalt gebracht hat. Im Palast aber ist der magische Lapislazuli versteckt, und der darf auf keinen Fall in die falschen Hände geraten...

Die junge Todi lebt zusammen mit ihrem Vater in einem Fischerdörfchen voller FährtenFinder. Sobald Todi zwölf Jahre alt wird, wird sie in das Geheimnis der FährtenFinder eingeweiht. Kurze Zeit darauf verschwindet ihr Vater spurlos und damit nicht genug wird auch noch Todis beste Freundin Ferdie entführt. Gemeinsam mit Ferdies Bruder Oskar macht Todi sich auf die Suche nach ihr. Die beiden stürzen dabei von einem Abenteuer in das Nächste und begegnen dabei Außergewöhnlichen Zauberern, Botenratten, Grula-Grulas und Eisprinzessinnen. Ein magisches Abenteuer nimmt seinen Lauf.

Nach dem Ende der Vorgängerreihe "Septimus Heap" war ich furchtbar traurig darüber, dass diese nun zu Ende ging. Umso mehr habe ich mich gefreut als ich diese Fortsetzung in den Händen gehalten habe. Man kann dieses Buch auch ohne Probleme ohne die Vorkenntnisse der Septimus Heap Reihe lesen. Es macht jedoch deutlich mehr Spaß, wenn man die ganzen Charaktere und ihre Vorgeschichte bereits kennt, denn so macht manches einfach mehr Sinn. 

Angie Sage hat auch mit dieser neuen Reihe wieder ihr tolles Schreibtalent bewiesen. Auf spielerische Weise hat sie es geschafft mich zu verzaubern und in den Bann zu schlagen. Dabei lernen wir auch in diesem Buch wieder wunderbare Orte und Wesen kennen. Ich bin immer wieder aufs Neue darüber begeistert was für einen Ideenreichtum die Autorin zu bieten hat.

Man merkt dem Buch allerdings auch an, dass es eher für Kinder geschrieben ist. Manche Stellen wirken doch etwas zu konstruiert und einfach gelöst. Dies lies mich zwar schon die Stirn runzeln, dadurch bekam meine Begeisterung aber nur einen kleinen Dämpfer. 
Dennoch muss ich gestehen, dass ich etwas mehr als 100 Seiten brauchte um endlich wieder komplett in die Welt von Todi und Septimus eintauchen zu können.

Alice, die am liebsten einfach nur Todi genannt werden möchte, lernt in diesem Buch nicht nur die Geheimnisse rund um die FährtenFinder kennen, sondern kommt auch mit Magie in Berührung. Beides ist Todi durch ihr Erbe vorbestimmt. Dabei muss sie sehr viel Mut beweisen und mehr als einmal über ihren Schatten springen. Ich fand ihre Entwicklung sehr bemerkenswert, da sie unglaublich schnell an den Herausforderungen wächst
Oskar ist Todis bester Freund und muss in diesem Buch einige Ängste überwinden. Denn erst wird seine Schwester und dann seine restliche Familie entführt. Zwar macht er ab und an nicht ganz so kluge Entscheidungen, dennoch hat er das Herz am rechten Fleck.
Mehr Charaktere möchte ich gar nicht gesondert hervorheben, da wir ganz viele tolle Persönlichkeiten kennenlernen. Ganz besonders hat es mich aber gefreut all die wunderbaren, altbekannten Charaktere wie Septimus, Marcia, die komplette Heap-Familie und die Botenratte Stanley wiederzusehen und zu erfahren was aus der jeweiligen Person geworden ist. 

Das Cover passt übrigens ganz wunderbar zu den Covern der Vorgängerreihe. Ich finde es sehr gelungen. Auch im Buch gibt es zwei schöne Karten zu bestaunen. Außerdem ist am Anfang eines jeden Abschnittes (bestehend aus 12 Abschnitten) eine wunderschöne Skizze über eine Szene des kommenden Kapitels gezeichnet.

Dieser Auftaktband muss sich hinter der Septimus Heap Reihe nicht verstecken. Jede Menge tolle Ideen, magische Orte, skurrile Wesen sowie neue und altbekannte Charaktere machen das Buch zu einem kleinen Fantasyschatz für jüngere Leser. Da mich jedoch ein paar Kleinigkeiten gestört haben, erhält das Buch "nur" 4 von 5 Hörnchen.



Reihe
1. FährtenFinder
2. SandReiter (erscheint im Juli 2017)
3. SternenJäger (erscheint im September 2017)

Vielen Dank an den Hanser Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.  
 

Kommentare :

  1. Hey meine Liebe,

    ich denke das wäre kein Buch für mich, aber es klingt trotzdem alles sehr schön und scheint wirklich gut umgesetzt worden zu sein. Für Kinder mit Sicherheit ein schönes Lesevergnügen. :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Ruby,

      da ich öfter Kinderbücher lese, war es (fast) genau nach meinem Geschmack. Ich kann aber verstehen, wenn es nicht unbedingt in dein Beuteschema passt. :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hallo Sandra,
    während ich gerne Jugendbücher lese, haben es Kinderbücher schon etwas schwerer für mich. Der Handlungsstrang ist einfach oft keiner mehr, in dem ich vor Spannung mitzittern kann. Dennoch hört sich deine Rezension zu diesem Buch sehr vielversprechend an. Gerade die abenteuerliche Komponente und die Charaktere hören sich sehr gut an. Damals habe ich im Rahmen einer Aktion Kindern im Krankenhaus vorgelesen. Bei der vorherigen Buchbesprechung mit den Veranstaltungen bin ich auch auf die Buchreihe Spiderwicks gestoßen. Eine Reihe auch eher für jüngere Leser. Alleine die Bilder fand ich damals richtig gut. Kennst du die Buchreihe? Vielleicht wäre das auch was für dich? Ich habe im Anschluss den Film gesehen, der mir sehr gefallen hat :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,

      es ist auch eher ein Mix zwischen Kinder- und Jugendbuch. Also so ganz klar definieren lässt sich das meiner Meinung nach nicht. Und die Charaktere muss man einfach gern haben, egal ob man das Alter schon längst überschritten hat oder nicht :-)
      Oh das ist ja eine sehr coole Aktion, da haben sich die Kids bestimmt mega gefreut!
      Ja, die Buchreihe kenne ich und die ersten zwei Bücher dazu habe ich schon gelesen. Mir hat die Reihe sehr gut gefallen, leider fehlte mir dann doch irgendwie die Zeit um weiterzulesen. Und auch den Film fand ich richtig gut, da kann ich dir nur zustimmen :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Huhu Sandra-Schatz, <3

    es ist einfach mega, wenn man eine Reihe so gerne mag und es dann ein Spinn-Off oder dergleichen gibt. Ich freue mich auf jeden Fall mit dir!
    Die Geschichte klingt auch wirklich sehr süß und der Ideenreichtum der Autorin wird durch deine schöne Rezi schon sehr gut hervorgehoben.

    Liebste Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ally-Maus, <3

      ja das finde ich auch. Und bei dieser Reihe war es sogar so, dass ich sie erst im Buchladen entdeckt habe und nicht schon vorab per Verlagsvorschau oder anderen Bloggern darauf aufmerksam wurde. Du kannst dir also vorstellen wie ich vor Freude durch die Buchhandlung gehüpft bin ;-)
      Die Geschichte ist wirklich ganz toll!

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Guten Morgen liebe Sandra,

    wow ich habe noch nie was von der Vorgänger Serie gehört oder gelesen und hätte nun bei dem Cover nicht auf Kinder/Jugendbuch getippt. Ich werde mich ausführlicher informieren.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Cindy,

      ich finde es total schade, dass die Septimus Heap Reihe so unbekannt bei den Bloggern ist. :-( Ich freue mich aber, dass ich deine Neugierde wecken konnte.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen