Mittwoch, 8. Juni 2016

[Rezension] Die Königin der Schatten - Verflucht

608 Seiten
14,99 €
Taschenbuch


Seit Kelsea Glynn ihr rechtmäßiges Erbe angetreten hat, ist in Tearling ein Zeitalter der Menschlichkeit und der Gerechtigkeit angebrochen. Doch mit der Roten Königin des Nachbarreiches Mortmesne hat sich Kelsea eine ebenso mächtige wie gefährliche Feindin gemacht: Unaufhaltsam marschiert die gewaltige Mort-Armee auf die Grenzen Tearlings zu. Noch während Kelsea versucht, einen Krieg zu verhindern, den sie nicht gewinnen kann, kommt sie einem Geheimnis aus der Vergangenheit auf die Spur – einem Geheimnis, das das Schicksal Tearlings für immer verändern wird . . .


Die Armee der Roten Königin ist an der Grenze zu Tearling angekommen. Kelseas Offiziere versuchen die Übermacht aufzuhalten, doch ihr Unterfangen scheint aussichtslos. Kelsea versucht unterdessen Mittel und Wege zu finden, wie sie die rote Königin aufhalten kann. Seit kurzer Zeit springt sie zudem in das Leben der jungen Lily, die in der Vergangenheit gelebt hat. Was verbindet Kelsea mit Lily?

Ich glaube, ich habe fast keinem Buch in diesem Jahr so entgegengefiebert wie diesem zweiten Teil. Da ist die Gefahr natürlich groß, dass man enttäuscht wird, gerade weil es sich hier um den Mittelband einer Trilogie handelt und diese meistens hinter dem ersten Band hinterherhinken. Jedoch nicht so bei "Verflucht". Selten habe ich einen so guten zweiten Band gelesen. Er ist mindestens so spannend wie Band 1 und ich habe ihn förmlich verschlungen. Dabei könnte man denken, dass der über 600 Seiten dicke Wälzer die ein oder andere Länge aufweist. Aber auch das hat sich als Irrtum erwiesen. Die Autorin schaffte es problemlos mich die ganze Zeit über sehr gut zu unterhalten. Ich habe nicht eine Seite lang auch nur einen Hauch von Langeweile gespürt. Im Gegenteil, nach dem Ende des Buches (was nicht unbedingt mit einem sehr fiesen Cliffhanger endet), wollte ich am liebsten sofort zu Band 3 greifen. Leider musste ich mit Schrecken feststellen, dass dieser noch nicht auf Englisch erschienen ist.

Kelsea entwickelt sich in der Geschichte in eine Richtung die nicht jedem Leser gefallen wird. Etwas Böses scheint in Kelsea zu erwachen und auch äußerlich entwickelt sie sich vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan. 
Immer an ihrer Seite ist Mace, der Hauptmann ihrer Königinnen-Garde, zu finden. Er ist wie eine Vaterfigur für Kelsea. Mace stoppt sie in den richtigen Momenten, wenn Kelsea mal wieder über das Ziel hinausschiessen will oder rügt sie, wenn sie eine falsche Entscheidung getroffen hat. 
Ebenfalls an Kelseas Seite ist Pen, einer der Gardisten aus ihrer Garde. Pen empfindet mehr für Kelsea als nur reine Freundschaft, dies fällt ihr jedoch nicht auf.
Auch in diesem Buch tauchen wir wieder in die Gedankenwelt der Roten Königin ein. Mehr und mehr versteht man warum diese zu einer grausamen Herrscherin geworden ist.
Als neuer Charakter taucht Lily auf. Ihre Geschichte nimmt einen wichtigen Platz in diesem Buch ein. 
Der Fetch hat dieses Mal leider nur einen kleinen Gastauftritt, in dem er jedoch nichts von seiner Anziehungskraft verloren hat.

Wer in dem Buch große Schlachten wie in Herr der Ringe oder Game of Thrones erwartet, könnte ein wenig enttäuscht werden. Denn das Hauptaugenmerk liegt eher auf den politischen Machtspielen. Ein zentraler Punkt der Geschichte ist zudem die Reise in die Vergangenheit. Dort erleben Kelsea und der Leser das Leben von Lily hautnah mit.  Diesen Wechsel zu Lilys Sichtweise empfand ich als sehr besonders und einzigartig. Das Genre Fantasy wird hier gekonnt mit dem Thema Dystopie vermischt.
Zudem werden nach und nach einige Zusammenhänge entschlüsselt. 
 

Ich habe selten einen so guten Mittelband einer Trilogie gelesen! Das Buch ist mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser, als sein Vorgänger. Ich kann diese Reihe jedem empfehlen, der starke Protagonistinnen und spannende Unterhaltung liebt. Das Buch hat definitiv Chancen mein Jahreshighlight zu werden. 
 Von mir gibt es hochverdiente 5 von 5 Hörnchen.
 

Reihe
1. Die Königin der Schatten
2. Die Königin der Schatten - Verflucht
3. The Fate of the Tearling
(erscheint im November 2016 auf Englisch)

 Challenges
Ein Jahr - 40 Bücher Runde 2Lies ein schweres Buch
Buchchallenge 2016: Kategorie 1 - Verlag - Aufgabe 4
Daggis Buch-Challenge 2016ein Buch, das mehr als 333 Gramm wiegt
ScavengerHunt Challenge: Mindestens dreimal gelacht beim lesen 


Vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.  
 

Kommentare :

  1. Huhu :)

    Ich hatte eben deine Rezi auf Facebook entdeckt und musste sie mir einfach noch mal anschauen. Du sprichst mir aus der Seele. Nach dem lesen war ich so fertig weil es Band 3 noch nicht gibt :(
    Für mich ist diese Reihe eine der besten die ich kenne. Dankeschön für deine tolle Rezi <3 Ich bin gleich mal Leserin bei dir geworden :)

    Viele Grüße
    Line
    http://linejasmin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Line,

      das Ende an sich fand ich gar nicht so fies, aber trotzdem bin ich genauso fertig wie du, da es noch so lange dauert bis Teil 3 erscheint :-((( Ich bin doch soooo ungeduldig :-(
      Und ich stimme dir zu, dass die Reihe zu den besten Reihen überhaupt gehört. Ich werde gleich mal bei dir vorbeischauen :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Hi Lieblings-Sandra <3,

    um mich jetzt nicht zu sehr im Detail für den 2. Teil zu verlieren (habe ja den 1. Teil noch nicht gelesen), habe ich mir nur dein Fazit angesehen und das klingt sehr toll. Ich bin schon sehr neugierig, wie mir diese Trilogie gefallen wird.

    Drück dich & Küsschen,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lieblings-Uwe <3,

      das kann ich voll und ganz verstehen, dass du nur das Fazit gelesen hast. Ich hoffe, dass dich das überzeugen konnte schnell zu der Reihe zu greifen. Obwohl dann ist die Gefahr groß, dass du nach Band 2 ungeduldig auf Band 3 wartest - so wie ich :-D

      Liebe Grüße und dicke Umarmung zurück
      Sandra

      Löschen
  3. Liebe Sandra,
    ich habe das Buch noch vor mir und werde es bald lesen. Teil 1 gefiel mir schon so gut und ich freue mich richtig darauf. Jetzt schreibst du noch, dass DKdS2 dein Jahreshighlight werden könnte und das als Mittelband! Herrlich!
    Grüße dich lieb,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Damaris,

      oh ja, du kannst dich auf jeden Fall sehr auf Band 2 freuen. Ich habe wirklich selten einen so guten Mittelband gelesen! Ich hoffe, dass deine Erwartungen jetzt nicht zu hoch sind und du nicht enttäuscht wirst. Aber neee das kann eigentlich nicht passieren ;-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  4. Huhu Sandra-Schatz <3

    wir sind uns ja wirklich SEHR einig bei unserer Königin. Ich fand die Szenen mit Lily auch so genial :). Und ich bin unfassbar froh darüber, dass es keine großen Kampfszenen gegeben hat, die politischen Machtspiele waren mir viel lieber. Dass dir der Fetch ebenso gefehlt hat wie mir, haben wir ja bereits besprochen :-*

    Deine Rezi ist großartig und ich hoffe sehr, dass wir nicht zu ewig auf das Finale warten müssen.

    Drück dich, Küsschen,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ally-Schatz <3,

      Lilys Szenen waren wirklich sehr besonders und einmalig. So einen tollen Mix aus Dystopie und Fantasy habe ich bisher glaube ich noch nicht gelesen :-) Die Kampfszenen habe ich auch zu keiner Zeit vermisst.
      Und jetzt heißt es Daumen drücken, dass die Autorin schnell schreibt ;-)

      Liebe Grüße und dicke Umarmung zurück
      Sandra

      Löschen
  5. Hey Sandra,

    Mit dieser Bewertung hast du mich auch sehr neugierig auf diese Reihe gemacht!
    ...ich habe zwar noch mehrere Bücher und Reihen zum Lesen hier liegen, aber vielleicht schiebe ich diese Reihe einfach dazwischen! :-)
    Es sind ja auch so dicke Schinken mit ca. 600 Seiten. Das ist guuut, wenn es nicht langatmig ist!

    Grüße,Vic :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Vic,

      ich kann dir die Reihe wirklich nur empfehlen. Das einzig blöde ist, dass Band 3 noch nicht parat liegt ;-)
      Und bei so einem dicken Schinken ist es wirklich super, dass es keine Langeweile gibt. Ich hoffe, dir wird es ähnlich gehen.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen