Freitag, 17. April 2015

[Rezension] Mystic City 3 - Schatten der Macht

384 Seiten
16,99 €
Hardcover

Klappentext: 
Schweren Herzens hat sich Aria gegen ihre große Liebe Hunter gestellt. Denn der will um jeden Preis die Ziele der Rebellen durchsetzen und schreckt auch vor Gewalt nicht mehr zurück. Während Aria sich immer stärker zu Hunters bestem Freund Turk hingezogen fühlt, wird sie mit ihren neuen mystischen Fähigkeiten zu einer Hoffnungsträgerin für das umkämpfte New York. Kann sie einen Krieg verhindern und die verfeindeten Seiten miteinander versöhnen? Doch Arias Zeit läuft gefährlich schnell ab. Denn ihre mystischen Kräfte vergiften sie mit jedem Tag ein bisschen mehr.

Meine Meinung: 
Ich habe mich sehr auf den Abschluss der Trilogie gefreut. Schließlich wollte ich erfahren was Arias Bruder im Schilde führt und vor allen Dingen für wen sich Aria am Ende entscheiden wird. Vorweg kann ich sagen, dass alle meine Fragen beantwortet wurden. Das Buch liest sich flüssig und schnell und weiß zu fesseln, obwohl es nicht viele Höhepunkte gibt, sondern sich die Geschichte langsam dem Showdown nähert und die Spannung steigt. Je näher ich dem Ende kam, desto besorgter wurde ich, denn wie wollte Theo Lawrence auf den verbliebenen Seiten noch ein vernünftiges Ende hinbekommen? Leider muss ich sagen, dass es ihm nicht gelungen ist, ein für mich zufriedenstellendes Ende zu schreiben. Zwar ist es in sich schlüssig, dennoch war mir die plötzliche Lösung zu einfach und wurde innerhalb von ein paar Seiten abgehandelt. Es wirkte für mich ein wenig so, als hätte der Autor eine gewisse Seitenanzahl vorgegeben bekommen und beim Schreiben kurz vor Schluss gemerkt, dass er nun zu einem schnellen Ende kommen muss.

Während des Lesens tauchen wir immer wieder in kurzen Rückblicken in die Gedankengänge von Davida ein. Gerade diese Passagen mochte ich unheimlich gerne, denn wir erleben somit die Geschichte aus den ersten zwei Bänden durch Davidas Sichtweise und lernen ihr Verhalten besser zu verstehen. Zudem gibt es einige neue Erkenntnisse, die uns aus Arias Sicht verborgen geblieben wären.
Toll fand ich in diesem letzten Band, dass nicht nur Aria und ihr Handeln eine wichtige Rolle spielen, sondern auch Arias Familie und ehemalige Freunde noch einmal stark in den Vordergrund gerückt werden.

Nach der Trennung von Hunter, fühlt sich Aria zerrissen und unglücklich. Sie trauert dem Vergangen nach, will aber auf der anderen Seite auch Turk eine Chance geben. Gerade mit der Liebesgeschichte konnte mich der Autor überraschen. Oftmals weiß man in Band 1 einer Trilogie bereits für wen sich die Hauptperson bei einem Liebesdreieck entscheiden wird. Dies ist hier nicht der Fall. Ist es in Band 1 noch Hunter der Arias Herz höher schlagen lässt, so kann in Band 2 Turk Aria mehr von sich überzeugen. In diesem Finale waren die Chancen der Jungs zu 50-50 in meinen Augen verteilt.

Fazit:
Bis kurz vor Schluss konnte mich das Buch überzeugen. Dann jedoch wurde mir ein Ende präsentiert, was vielleicht fast alle Fragen beantwortet, jedoch lieblos und auf wenige Seiten hin geklatscht wurde, dies ist zumindest mein Eindruck. Dennoch bin ich auch ein wenig traurig darüber, der Welt der Mystic-Trilogie nun auf Wiedersehen sagen zu müssen. Vor allen Dingen die Grundidee und die Liebesgeschichte konnten mich überzeugen. Ich vergebe 4 von 5 Hörnchen für den Abschluss der Trilogie.


Reihe
1. Das gefangene Herz
2. Tage des Verrats
3. Schatten der Macht

 Challenges
Tink vs. Rani Aufgabe: Buch 26 von 100 gelesen
Disney Prinzessin: Rapunzel
 

Kommentare :

  1. Bei mir wartet immer noch Band 2 im SUB! Leider kommen immer so tolle neue Bücher bei mir an, so dass ich es nicht schaffe, die alten wegzulesen! Aber ich glaube, im Sommer wirds besser! :-))) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Verena,

      ja das Problem kenne ich :-( Bei mir sieht es momentan allerdings ganz gut aus! Ich komme viel zum lesen und kaufe mir relativ wenig neue Bücher. Ich hoffe das hält noch ein bisschen an :-D
      Drücke dir die Daumen, dass du im Sommer zu deinen alten Schätzen kommen kannst :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen